Jumbo (Label)

"Für Kinder nur das Beste", unter diesem Motto veröffentlicht der Hamburger JUMBO Verlag seit 1991 hochwertige und spannende Hörbücher für Kinder. Auf dem Label Goya erscheinen Audioproduktionen für Erwachsene und Jugendliche. Heute zählt JUMBO Neue Medien & Verlag jährlich rund 240 Neuerscheinungen und ist nach wie vor konzernunabhängig.

JUMBO Neue Medien & Verlag mit den Labels JUMBO, GoyaLiT und Goya

Programm JUMBO

Bei JUMBO erscheinen künstlerische Lesungen, Hörspiele, Hörbilder und Lieder für Kinder. Das Altersspektrum reicht vom Kleinkind bis zu den Zwölfjährigen. Die Kleinen begegnen bekannten Bilderbuchcharakteren wie "Piggeldy und Frederick", "Die kleine Raupe Nimmersatt", "Bobo Siebenschläfer", "Elmar" und "Der kleine Rabe Socke". Kinder im Kindergartenalter kommen mit der Hörspielreihe "Wieso? Weshalb? Warum?" auf ihre Kosten, dem akustischen Pendant zu den Bilderbüchern aus dem Ravensburger Buchverlag. Die Reihe "Leselöwen - spitzt die Ohren!" weckt bei Grundschul- und Vorschulkindern die Lust am Lesen. "Das magische Baumhaus" entführt junge, abenteuerlustige Hörer nicht nur in ferne Länder und andere Zeiten, sondern vermittelt zugleich auf spielerische Weise Wissen. Unter dem Motto "Klassik für Kinder" bringt Marko Simsa Kindern - und ihren Eltern - klassische Musik nahe.
Neben Kinderliedern von Matthias Meyer-Göllner, Ulrich Maske, Bettina Göschl und anderen erscheinen Geschichten bekannter Kinderbuchautorinnen und -autoren. In der Kinderliteratur stehen Cornelia Funkes Wilde Hühner, Kirsten Boies Möwenweg-Geschichten, Fabian Lenk, Klaus-Peter Wolf und Christine Nöstlinger ebenso für JUMBO wie Isabel Abedis "Lola"-Reihe.

Programm Goya

Das Label Goya bietet mit den Programmen "GoyaLiT – Jugend und All Age" und "GoyaLiT – das erwachsene Hörprogramm" international herausragende Belletristik, spannende Krimis, Fantasy und Jugendliteratur. Cornelia Funkes "Tintenwelt"-Trilogie und Thomas Thiemeyers "Die Stadt der Regenfresser" sorgen für fantastische Spannung. Original-Hörspiele zu Filmen wie "Die Welle", "Krabat", "Im Winter ein Jahr" und "Soul Kitchen" verweben die Stimmen der Schauspieler mit Erzählerpassagen zu einem Kino im Kopf.
Im belletristischen Bereich überzeugen Margaret Atwood, Feridun Zaimoglu, Kathrin Gerlof, Katharina Hagena und Dora Heldt genauso wie die Krimi-Autoren Richard Stark, Ann Cleeves, Friedrich Ani und Jan Seghers. Klassiker wie Oscar Wilde, Franz Kafka und Friedrich Schiller ergänzen das Programm. Das Label Goyaportrait präsentiert zeitgeschichtliche Audio-Porträts unter anderem von Fidel Castro und Uwe Timm.

Wichtig für die Qualität von Audioproduktionen ist eine sorgfältige Auswahl der Sprecherinnen und Sprecher. Bei JUMBO und Goya stehen namhafte Schauspieler wie Katharina Thalbach, Maren Eggert, Gerd Baltus, Dietmar Mues, Christian Brückner, Stefan Kaminski, Barbara Nüsse, Dietmar Wunder, Robert Missler, Stephan Schad, Manfred Steffen, Julia Nachtmann, Rainer Strecker und Bernd Stephan für ein hochwertiges Hörprogramm.

Im Netz:
http://www.jumboverlag.de