NordSüd Verlag

Wir sind ein traditionsreicher Kinderbuchverlag und verlegen mit rund 40 Neuerscheinungen pro Jahr inhaltlich, sprachlich und künstlerisch attraktive Bilderbücher für kleine und große Leute. Unser Programmangebot ist vielfältig und umfasst etwa 350 Buchtitel aus den Bereichen Bilder- und Vorlesebücher, Sachbilderbücher, Märchenbücher, Literatur- und Kunstbilderbücher, Papp- und Spielbücher, Geschenkbücher, Hörbücher, zweisprachige Bücher sowie diverse Non-Book-Artikel. Zusammen mit bekannten Autoren und Illustratoren sowie vielversprechenden jungen Talenten gehen wir auf Entdeckungsreise und entwickeln regelmäßig neue Verlagsprodukte und Programmlinien, mit denen unsere Leser die Welt der Literatur für sich entdecken können. Zu unseren international bekannten Bilderbuch-Figuren zählen z. B. Lars, der kleine Eisbär, der Regenbogenfisch, Dodo oder Pauli, die mit ihrer liebenswerten und neugierigen Art allerhand spannende und lustige Abenteuer erleben.

Seit Herbst 2006 verlegt der NordSüd Verlag auch die Bücher aus der Reihe Baobab. Diese umfasst Kinder- und Jugendliteratur aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, die mit großer Sorgfalt übersetzt werden und Kinder sowie Jugendliche mit auf Reisen in ferne Länder nehmen.

NordSüd ist der größte Kinderbuchverlag in der Schweiz und zusammen mit den beiden Tochtergesellschaften NorthSouth Books in den USA und Editions NordSud in Frankreich sowie Vertriebspartnern, Agenten und Partnerverlagen ist der Verlag international stark vertreten.

Als der NordSüd Verlag 1961 gegründet wurde, stand nur ein einziges Buch auf dem damals ganz in schwarz ausgekleideten Stand der Frankfurter Buchmesse: Es war die Geschichte über einen Clown, der eigene Geschichten erzählen will, anstatt sich nach den anderen zu richten. Mit dieser außergewöhnlichen Buchpräsentation begann die Erfolgsgeschichte des jungen Verlags.  Viele bis heute für NordSüd arbeitende Künstler wie Bernadette, Ivan Gantschev oder Binette Schroeder fanden damals bei NordSüd eine verlegerische Heimat.

Ab den 80er Jahren wurde die internationale Präsenz des Verlags ausgebaut. Mit der Zeit enstanden sechs Imprints u.a. in Japan, Italien oder Holland, von denen bis heute noch die beiden Tochtergesellschaften Éditions NordSud in Paris und NorthSouth Books Inc. in New York  zum Verlag zählen. 1993 wurde das Programm des Neugebauer Verlags bei NordSüd integriert.

Mitte 2004, nachdem der alte NordSüd Verlag in Liquidititätsengpässe geraten war, übernahm der heutige Verleger Urs Gysling zusammen mit einer Gruppe von in der Buchbranche engagierten Aktionären den Verlag. Damit wurde die Grundlage geschaffen, den NordSüd Verlag als unabhängiges Verlagsunternehmen in der Schweiz erfolgreich weiterzuführen.

Neben dem deutschsprachigen Markt, der über den Hauptsitz in Zürich betreut wird, sind der französischsprachige Markt und der englischsprachige Markt wichtige Absatzkanäle ausgewählter NordSüd-Bücher.

Erfolgreiche Bilderbücher wie «Der Regenbogenfisch» von Marcus Pfister, «Der kleine Eisbär» von Hans de Beer, die «Pauli»-Reihe von Eve Tharlet und Brigitte Weninger und die wunderschön illustrierten Märchen- und Literaturbücher von Hans Fischer, Lisbeth Zwerger oder Käthi Bhendt prägen das vielseitige Programm des NordSüd Verlags. Weitere Buchformate, Kinofilme und Trickfilm-Serien, die regelmäßig im Kinderfernsehen zu sehen sind, sowie Merchandising-Artikel erscheinen in Zusammenarbeit mit Partnern wie Warner Bros., Cartoon-Film und anderen.

Einen bedeutenden Platz im Programm von NordSüd haben zudem experimentelle und innovative Buchformate, wie etwa die MP3-Hörbuch-Reihe "HörFux".

Um all das realsisieren zu können, arbeitet der NordSüd Verlag mit international bekannten Autoren und Illustratoren und neu entdeckten und geförderten jungen Talenten eng zusammen.

Viele Bücher aus dem NordSüd Verlag sind schon mehrfach ausgezeichnet worden und zählen heute zu den Klassikern unter den Bilderbüchern. In weit mehr als 30 Sprachen übersetzt, faszinieren sie heute Kinder von Finnland über Slowenien und Spanien bis nach Korea.

Im Netz:
http://www.nord-sued.com